Einstellungen erfolgreich gespeichert

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen die bestmögliche Erfahrung zu bieten. Mehr erfahren

Stephanus-Plakette für ehemalige KLB-Vorsitzende Franziska Rauschecker

Marie Knab am 02.01.2022

Stephanus Plakette Franziska Rauschecker KLB

Jedes Jahr verleiht der Bischof von Passau an verdiente Laien in der Diözese die Stephanus-Plakette. Sie ist die höchste Auszeichnung für ehrenamtliches Engagement in der katholischen Kirche. Am Sonntag, den 2. Januar 2022, erfuhr Franziska Rauschecker, die langjährige Diözesanvorsitzende der Katholischen Landvolkbewegung (KLB) diese Ehrung.

Die Lai­en sind beson­ders dazu beru­fen, die Kir­che an jenen Stel­len und Ver­hält­nis­sen anwe­send und wirk­sam zu machen, wo die Kir­che nur durch sie das Salz der Erde wer­den kann.”

II. Vatikanisches Konzil

Zu Beginn sei­ner Lau­da­tio erin­ner­te KLB-Urge­stein Sepp Rot­ten­ai­cher an die Auf­ga­be der Lai­en in der Kir­che: „ Die Lai­en sind beson­ders dazu beru­fen, die Kir­che an jenen Stel­len und Ver­hält­nis­sen anwe­send und wirk­sam zu machen, wo die Kir­che nur durch sie das Salz der Erde wer­den kann.‘ (II. Vati­ka­ni­sches Kon­zil). Damit ist schon eine her­aus­ra­gen­de Ver­tre­te­rin der ehren­amt­li­chen Arbeit in einem katho­li­schen Ver­band beschrie­ben: Frau Fran­zis­ka Rau­sche­cker aus Winhöring.“ 

Bereits als jun­ge Dorf­hel­fe­rin sei sie ihm Mit­te der 80er Jah­re auf­ge­fal­len, als sie als Kurs­spre­che­rin eine erfri­schen­de Abschluss­re­de gehal­ten hat. Als 1998 schließ­lich die Neu­wahl der KLB-Diö­ze­san­vor­sit­zen­den anstand, konn­te der dama­li­ge Refe­rent Fran­zis­ka Rau­sche­cker für die Kan­di­da­tur gewin­nen. 23 Jah­re hat­te sie die­ses Amt inne und hat damit ihren Ver­band maß­geb­lich geprägt. In die­ser Zeit haben gro­ße Umwäl­zun­gen im länd­li­chen Raum, in der Land­wirt­schaft und in der Kir­che statt­ge­fun­den, denen es immer wie­der neu zu begeg­nen galt. Dabei war Fran­zis­ka Rau­sche­cker in der Diö­ze­se Pas­sau, die immer­hin von Hei­lig­kreuz in Ober­bay­ern bis nach Zwie­sel nahe der tsche­chi­schen Gren­ze reicht, in ganz Bay­ern, Deutsch­land und sogar bis nach War­schau unter­wegs. Dafür, dass die Fami­lie der Aus­ge­zeich­ne­ten dies immer mit­ge­tra­gen hat, bedank­te sich die Nach­fol­ge­rin im KLB-Diö­ze­san­vor­sitz, Maria Kölbl, sehr herz­lich bei ihrem Mann und den bereits erwach­se­nen Kin­dern. Zudem hoff­ten die Lau­da­to­ren, dass trotz aller Sor­gen und allem Ärger, den ein Ehren­amt immer auch mit sich bringt, die Erfah­rung über­wo­gen habe, dass die­ses dem Leben Tief­gang und Sinn ver­lei­he und Glau­be und Kir­che einen unschätz­ba­ren Mehr­wert dafür dar­stel­len. Anschlie­ßend wur­de Fran­zis­ka Rau­sche­cker im Bei­sein von BGR Chris­ti­an Krieg­baum die Ste­pha­nus-Pla­ket­te in der Pfarr­kir­che Win­hö­ring über­reicht. Sie bedank­te sich für die jah­re­lan­ge gute Zusam­men­ar­beit mit ihrem Team, v.a. mit der Bil­dungs­re­fe­ren­tin The­re­sia Göp­pin­ger, und erin­ner­te an vie­le ande­re wert­vol­le Weg­be­glei­ter. Neben KLB-The­men wie der bäu­er­li­chen und inter­na­tio­na­len Land­wirt­schaft, Schöp­fung, Nach­hal­tig­keit, lebens­wer­te Dör­fer und Regio­nen setz­te sie sich beson­ders für Fami­li­en ein und ver­schaff­te ihnen so eine Lob­by. Nach ihrer Zeit in der KLB arbei­tet sie nun für das Fami­li­en­pfle­ge­werk. Zuletzt wünsch­te Fran­zis­ka Rau­sche­cker der neu­en Vor­stand­schaft viel Aus­dau­er und gab Fol­gen­des mit:
Bleibts so, wie ihr seid, genau­so seid ihr rich­tig und so geht ihr euren Weg!“

Der gesam­te Got­tes­dienst kann auf dem you­tube-Kanal der Pfar­rei Win­hö­ring ange­se­hen werden.

Stephanus Plakette Franziska Rauschecker KLB

v.l.: Fran­zis­ka Rau­sche­cker, Sepp Rot­ten­ai­cher, The­re­sia Göp­pin­ger, BGR Pfar­rer Chris­ti­an Krieg­baum, KLB-Vor­sit­zen­der Wal­ter Dan­kes­rei­ter, KLB-Vor­sit­zen­de Maria Kölbl